Spanien, Kanararen, Fuerteventura - Costa Calma und der Süden, Seite 1

Die Costa Calma: Ein Ferienzentrum an den Buchten und Stränden der Südost-Küste



Anzeige

 




Das Video bei YouTube

Druckversion dieser Seite (PDF)

Anzeige

 




Vom Flughafen zur Costa Calma

Vom Flughafen kommend passiert man eine fast wüstenähnliche Landschaft mit grauen Hügeln, bestehend aus Sand und Geröll, wo nur ab und an ein verkümmerter Strauch steht.

Am Playa Sotavento

Klicke auf das BildKlicke auf das BildDer Playa Sotavento an der Costa Calma unterdessen zeigt sich als ein kleines Ferienzentrum, mit großzügigen Touristenanlagen an dem weitläufigen Sandstrand und einer Reihe von Einkaufsmöglichkeiten, sogar einem langgezogenen Park entlang der Hauptstraße.

Besuch in der Nachbarbucht

Klicke auf das BildDer Playa Sotavento ist jedoch nur ein kleiner Teil dieser Ferienregion. 15 Gehminuten die Hauptstraße entlang Richtung Süden ist man schon an der nächsten Bucht, dem nächsten Ferienzentrum. Hier dominieren nun nicht die großen Hotels, sondern eher die Appartementanlagen – und da so der Anteil der Selbstversorger entsprechend größer ist, gibt es auch ein größeres Einkaufszentrum, einen Supermarkt, eine ganze Reihe von Cafés und Restaurants.
Interessant: die Maklerbüros mit ihren Angeboten. Die reichen vom Ein-Zimmer-Appartement ab rund 70.000 Euro bis zur Luxusvilla für mehr als eine Million Euro.



Anzeige