Barri Gótic - Ein kurzer Streifzug durch Barcelonas Gotisches Viertel, über den Palast der Generalität zum Pla de la Seu

 realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Barri Gótic - Ein Streifzug durch das "Gotische Viertel" von Barcelona

Sie sind hier: Realedition.de > Reisen > Europa > Spanien - Barcelona - Barri Gótic
Weitere Themen: Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Numismatik Bücherstube Quiz

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Share |

free-website-translation.com
By free-website-translation.com

Die anderen Stationen dieser Barcelona-Reise


Barcelona, Städte-Trip in die Metropole Kataloniens - die Index-Seite dieses Berichtes


Les Rambles
 



Barri La Ribera


Hop-on-Hop-off-Bus-Tour  


Hafen und Aquarium


Montserrat

 

Barri Gótic - Ein kurzer Streifzug durch Barcelonas "Gotisches Viertel", über den Palast der Generalität zum Pla de la Seu

 
Das Video bei YouTube

Druckversion dieser Seite

Von den Rambles in das Mittelalter-Viertel

Eine spontane Art, in Barcelonas Barri Gótic, das "mittelalterliche" Viertel zu gelangen: Von den Ostseite der Rambles, der touristischen Flaniermeile, schlägt man sich einfach in die Nebengassen, schlendert dann, auch ohne Plan  drauf los.

 

Und schon ist man in den  Altstadtgassen des Barri Gotic, des Gotischen Viertels, die zu eng für Autos sind und so mehr der Platznot als der städtebaulichen Planung folgend zu Fußgängerzonen wurden, Gassen mit mitunter wohl auch teureren Restaurants, Cafés und Läden im Erdgeschoss, Wohnungen, aus deren Fenstern vielfach die Wäsche zum Trocknen heraushängt, darüber. Und in diesem Gassengewirr gibt es auch durchaus Plätze, die fernab von allem Schick sind, eintönig und monoton, so, wie man sich ein Arbeiterviertel in den 1930er Jahren vorstellt.

 I

In unmittelbarer Nachbarschaft solcher Plätze zeigt sich dann aber plötzlich ein ganz anderes Bild mit repräsentativen Bauten, barock und klassisch, ein Platz mit alten Verwaltungs- und Regierungsbauten. Und schließlich ist man dann im  tatsächlich im „mittelalterlichen“ Teil von Barcelona, passiert den grauen Palau Generalitat, den Palast der Generalität, gelegen an einer besonders engen Gasse, die nun von einem Torbogen überzogen wird, passiert weitere Jahrhunderte alte graue Gemäuer, gelangt durch das immer noch mächtige, von zwei Türmen umgebene Tor der alten römischen Stadtmauer auf den Platz der Kathedrale, den Pla de la Seu.

 

 

Ein Ort der Ruhe im Herzen der Stadt

 

Der Platz ist offenkundig ein beliebter Treffpunkt für Touristen und Einheimische, das „Tor zur Altstadt“, der Ort, wo auch viele Straßenkünstler vor der Kathedrale ihre Kunst zum Besten geben. Nur an Cafés mit genügend Sitzplätzen für die zahllosen Menschen hier mangelt es. 

 Von innen die Kathedrale beinahe beeindruckender als von außen. Beachtenswert: die vielen „kleinen“ prachtvoll geschmückten und verzierten Kapellen an ihren Seiten, offensichtlich einst die mit allem Prunk versehenen „Privat-Kapellen“ der Reichen des mittelalterlichen Barcelona. Aber noch beeindruckender: der kleine Hof der Kirche, in denen die Gänse leben, trotz der vielen Besucher hier ein wahrer Ort der Ruhe, eine grüne Oase mit Palmen und Wasserbecken im Herzen der Stadt. 

Mehr über diese Reise

Zum Barcelona-Video
Das Video dieser Barcelona-Reise

Das komplette illustrierte Barcelona-Reisetagebuch zum Download

Forum: Fragen und Antworten zu Reisen in und nach Spanien

Zu den Barcelona-Bildern
Mehr Barcelona-Bilder auf Reisebilder.Realedition.de

 

Haben auch Sie eine Webseite zum Thema Reisen ins Netz gestellt? Dann tragen Sie sich doch bitte in meinem Reisekatalog für alle Themen rund ums Reisen ein. Dazu können Sie sich auch gern in der allgemeinen Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema dieser Webseite stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Mehr Reisen suchen

Google

Online: