Polen, Niederschlesien: Hirschberg, Schmiedeberg,  Erdmannsdorf, Schreiberhau und mehr - Schlösser und Gutssitze im Riesengebirge


Anzeige

 



Zum ersten Bild
Arkaden auf Hirsch-
bergs Rathausplatz
Zum zweiten Bild
Schaffgotsch-Schloss
in Bad Warmbrunn
Zum dritten Bild
Im Miniaturenpark
von Schmiedeberg
Zum vierten Bild
Das Schloss von
Erdmannsdorf
Zum fünften Bild
Das Schloss
von Schildau



Zum sechsten Bild
Wernersddorfer Bleiche -
Fabrik und Herrenhaus
Zum siebten Bild
Der Rübezahl im
Riesengebirge-Museum
Zum achten Bild
Die Villa Wiesenstein
von Gerhart Hauptmann
Zum neunten Bild
Panoramablick auf das
Hirschberger Tal
Zum zehnten Bild
Die Stabkirche Wang
in Krummhübel




Anzeige

 


Eine winterliche Reise nach Niederschlesien in Polen: Von Hirschberg, nun Jelenia Gorá, geht es zu den Schlössern und Gutssitzen von  Erdmannsdorf, Fischbach und Schildau und weiteren, auf die Spuren von Gerhart Hauptmann und Rübezahl im Riesengebirge. Reisezeit: 18. - 21. Januar 2012


Hirschberg, Jelenia Gorá

Zur ersten SeiteStreifzug durch das alte Hirschberg- Die Arkaden am Rathausplatz machten Hirschberg einst zur reichen Stadt - wobei das moderne Jelenia Gorá auch heute noch das wirtschaftliche Zentrum der Region ist. Nun ein Stadtteil von Jelenia Gorá: Cieplice, der ehemalige Kurort Bad Warmbrunn mit dem Schaffgottsch-Schloss.




Schlösser-Tour nach Schmiedeberg und mehr

Zur zweiten SeiteVom Miniaturenpark zu den Schlössern Niederschglesiens - In Kowaryx, dem einstigen Schmiedeberg, findet man die wichtigsten Schlösser und Prachtbauten Schlesiens im Miniaturenparl - im Maßstab 1 zu 25. Von hier geht es zu den "echten" Schlössern, etwa nach Erdmannsdorf, zum Schloss von Preußenkönig Friedrich Wilhelm III oder nach Schikdau, zur Residenz von Prinzessin Luise.




Schreiberhau - Hauptmann und Rübezahl

Zur dritten SeiteRiesengebirgsmuseum, Hauptmann-Villa und Wintersport - Szklarska Poreba zählt zu den Wintersportorten des Riesengebirges. Als der Ort noch Schreiberhau hieß, befand sich hier das erste Wohnhaus Gerhart Hauptrmanns, nun als Riesengebirgsmuseum genutzt, in dem es vor allem eben um Gerhart Hauotmann, aber auch um die Sagenfigur des Rübezahl geht. In Agnetendorf steht ein Besuch der Hauotmann-Villa Wiesenstein auf dem Programm - und von Karpacz. früher Krummhübel, geht es auf die Schneekoppe.

  



Anzeige


Das Video dieser Reise