Auf der Vesterålen-Insel Hinnøya - von der Rentierfarm Inga-Sámi-Siida zum Buksnesfjord

 realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Rentier-Farm in Kvalsaukan auf Hinnøya - Vesterålen 

Sie sind hier: Realedition.de > Reisen > Europa > Nordnorwegen mit Lofoten und Vesterålen - Kvalsaukan
Weitere Themen: Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Numismatik Bücherstube Quiz

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Share |

free-website-translation.com
By free-website-translation.com

Die anderen Stationen dieser Nordnorwegen-Reise


Bodø, Lofoten, Vesterålen:  Saltstraumen und  Stockfische - die Index-Seite dieses Berichtes


Bodø und der Saltstraumen
 



Ramberg auf Flakstad
 



Nusfjord auf Flakstad



Reine auf Moskenes


Å auf Moskenes



An der Südküste von Vagån


Stø und Langenes auf Langøya


Nyksund auf Langøya

 

Auf der Vesterålen-Insel Hinnøya - von der Rentierfarm Inga-Sámi-Siida zum Buksnesfjord


Das Video bei YouTube

Druckversion dieser Seite

Unterricht in der Kultur der Samen

Nicht nur auf dem Festland, auch auf einigen norwegischen Inseln, etwa der Vesterålen-Insel Hinnøya, haben sich Angehörige der Volksgruppe der Samen mit ihren Rentierherden angesiedelt. Eine dieser Rentierfarmen,  das Inga-Sámi-Siida bei Kvalsaukan, empfängt als samisches Kulturzentrum auch regelmäßig Besucher.

 

Im Grunde genommen ist das Kulturzentrum aber nicht viel mehr eine Rentierarm mit einem Lavvo, einem samischen kegelförmigen Zelt, hier allerdings fest aus Holz gebaut, in dem Inga, die Betreiberin, den Besuchern einiges über die Kultur der Samen erzählt, dazu samische Spezialitäten, vor allem Rentierfleisch, serviert. In jedem Fall aber erstaunlich: Viele Besucher, so Inga, seien Einheimische von den Inseln: Den Norwegern hier sei meist gar nicht klar, dass auf den Vesterålen auch Samen leben.

 

Und dazu gibt es Anschaunungsunterricht in Joik, dem samischen Gesang – auf dem traditionsbewusste Samen auch ihre „normalen“ Unterhaltungen führen, wobei sich jeder Same ganz individuell an seine eigene Tonlage hält.

 

Die Attraktion dieses  Samen-Zentrums sind aber natürlich die Rentiere, braune und weiße, allesamt zahme Tiere, die auf Zuruf zur Futterstelle kommen, auch den Besuchern aus der Hand fressen.

 

Ein Freiluftzentrum am Fjord

 

Mit dem Auto nicht weit entfernt von der Rentierfarm: der Buksnesfjord. Hier liegt, fern ab von allen Siedlungen, das Andøy Freiluftzentrum, ein Herbergsbetrieb mit einigen ordentlichen, größeren Hütten. Einige Wanderwege führen in die Berge – wo angeblich auch immer wieder Elche zu beobachten sind, während sich in der Nähe des Ufers, in direkter Nachbarschaft zum Freiluftzentrum, die Austernfischer auf Landgang begeben. 

 

Mehr über diese Reise

Zum Barcelona-Video
Das Video dieser Nordnorwegen-Reise

Das komplette illustrierte Nordnorwegen-Reisetagebuch zum Download

Forum: Fragen und Antworten zu Reisen in und nach Norwegen

Zu den Norwegen-Bildern
Mehr Norwegen-Bilder:  Reisebilder.Realedition.de

 

Haben auch Sie eine Webseite zum Thema Reisen ins Netz gestellt? Dann tragen Sie sich doch bitte in meinem Reisekatalog für alle Themen rund ums Reisen ein. Dazu können Sie sich auch gern in der allgemeinen Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema dieser Webseite stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Mehr Reisen suchen

Google

Online: