Malediven, Male und Addu-Atoll:  Male, Seite 1

Male - Vier Stunden in der Hauptstadt der Malediven



Anzeige

 



Druckversion dieser Seite (PDF)

Anzeige




Eine der kleinsten Hauptstädte der Welt

Zwei bis drei Stunden solle man für einen Stadtrundgang durch Male, eine der kleinsten Hauptstädte der Welt, schon einplanen, schreiben die Reiseführer, ein Besuch des Nationalmuseums im Sultanspark inbegriffen. Die vier Stunden, die wir auf unseren Weitertflug ins Addu-Atoll warten müssen, sollten also allemal ausreichen.

Vom Marine-Drive zu den Märkten

Klicke auf das BildZunächst geht es zum Marine Drive, der Hafen-, Küsten- und Hauptstraße Males, und dann in Richtung Fischmarkt. Zwar landen noch immer größere Fischerboote an, aber der Fischmarkt ist jetzt gegen 12 Uhr so gut wie leer. Erst gegen 15 Uhr geht das Geschäft hier wieder los. Von einem der beiden Boote, die gerade angelegt haben, wird ein großer Fisch abgeladen: Vermutlich ein Thunfisch, wobei es allerdings auch ein Delfin sein könnte. Vom Verkauf des Vormittags übrig geblieben liegt noch ein großer schwarzer Schwertfisch, um den jetzt die Fliegen schwirren.
Neben dem Fischmarkt hat sich auf der Straße ein weiterer Markt vor allem mit Gemüseständen an der engen Straße etabliert, und daran schließt sich schließlich eine weitere Markthalle an, in der alles mögliche Obst verkauft wird.

Sultanspalast und Moschee

Klicke auf das BildBei unserem weiteren Spaziergang durch die Klicke auf das BildInnenstadt stoßen wir eher zufällig auf den alten Sultanspalast, ein prächtiges, etwas kolonial anmutendes Gebäude, das heute von der Regierung genutzt wird, und gleich daneben die einstöckige Freitagsmoschee mit ihren von außen einsehbaren Gebetsräumen, in denen ständig Betrieb zu herrschen scheint.
Die große neue Moschee, deren goldene Kuppel die Dächer Males überragt, und die man praktisch von jeder Ecke aus sehen kann, ist dagegen außerhalb der eigentlichen Gebetszeiten fast leer. Ich bin die Marmorstufen zum Eingang schon fast hoch gestiegen, als mich ein älterer Einheimischer zurück ruft: Ich habe vergessen, mir die Schuhe auszuziehen. Nachdem ich diesen Fehler korrigiert habe, begleitet der Alte mich nun in das Innere der Moschee, das vor allem durch die schmucke Holztäfelung der Balustraden besticht.


Anzeige