Kuba, Seite 2

Varadero: Ein Ausflug mit dem Katamaran von Varaderos Marina zu einem Delfinarium und nach Cayo Blanco



Anzeige

 




Das Video bei YouTube

Druckversion dieser Seite (PDF)

Anzeige




Ein Delfinarium im Meer

Von Varaderos Marina nimmt der Ausflugskatamaran Kurs zunächst auf ein im Meer gelegenes Delfinarium.
Die Route führt vorbei an kleinen dicht bewaldeten Eilanden und einigen längst verlassenen Ölplattformen, Überbleibseln des fehl geschlagenen Versuchs, eine eigene kubanische Ölproduktion zu errichten.
Klicke auf das BildDie Betonpfosten, die das in zwei Becken unterteilte Delfinarium umgeben, lassen zwar frisches Meerwasser in die Anlage, stehen aber so dicht beieinander, dass keiner der hier lebenden Delfine durch sie hindurch schwimmen könnte.
Die Meeressäuger, angeblich alles Tiere, die bereits in Gefangenschaft geboren wurden, führen zwar keine Kunststücke wie das Springen durch Reifen vor, müssen sich aber von den Touristen streicheln lassen, ihnen Küsschen geben und, zum allgemeinen Vergnügen, mit dem Schwanz aufs Wasser schlagen und die Leute damit nass spritzen. Einige ausgewählte Besucher dürfen sich von den Delfinen sogar durch das Becken ziehen lassen.



Mangroven und ein weißer Strand

Klicke auf das BildVom Delfinarium aus geht es geht es nach Cayo Blanco, eine der größeren unter den Varadero vorgelagerten kleinen Inseln. Sandbänke umgeben die Insel, das Ufer ist teilweise mit den Mangroven bewachsen und zwischen diesen Mangroven liegen auch einige kleine Fischerboote.
Klicke auf das BildZur Ausflugsinsel, ausgestattet auch mit einer Kantine und einigen kleinen für Übernachtungsgäste vorgesehenen Bungalows, wird Cayo Blanco aber durch seinen langen weißen Sandstrand, an dem wir nun gut zwei Stunden bis zur Rückfahrt nach Varadero verbringen.



Anzeige