Von Girdwood mit der Alaska Railroad durch die Landschaft rund um den Turnagain-Arm nach Seward auf Kenai

 realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Mit der Alaska Railroad von Girdwood nach Seward

Sie sind hier: Realedition.de > Reisen > Amerika > Alaska - Anchorage - Alaska Railroad
Weitere Themen: Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Numismatik Bücherstube Quiz

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Share |

free-website-translation.com
By free-website-translation.com

Die anderen Stationen dieser Alaska-Reise


Anchorage und Süd-Alaska- die Index-Seite dieses Berichtes



Anchorage-Downtown
 



Das Anchorage-Museum
 



Anchorage - am Lake Hood
 


Chugach-Mountains  


Talkeetna 


Talkeetna, Chulitna, Susitna 


Wildlife Conservation Center


Girdwood 


In den Kenai-Fjorden

 

Von Girdwood mit der Alaska Railroad durch die Landschaft rund um den Turnagain-Arm nach Seward auf Kenai


Das Video bei YouTube

Druckversion dieser Seite

Kleiner Bahnhof in Girdwood

Klicke auf das BildVon einem “großen Bahnhof” kann in Girdwood nicht die Rede sein: Die Station der Alaska Railroad ist lediglich ein kleiner Holzbau in einiger Entfernung vom eigentlichen Ort. Fast könnte man glauben, der Zug hält hier auf freier Strecke.

Wälder und Gletscher auf 70 Meilen

Nach Seward auf der Halbinsel Kenai, auf der anderen Seite des Turnagain-Arms, führt ein Panoramawagen. Knapp 70 Meilen lang ist diese Strecke, führt, so der "Panoramas"-Prospekt der Eisenbahngesellschaft unter anderem durch den Chugach National Forest, den zweitgrößten geschützten "National-Wald" der USA, vorbei am Turnagain-Arm natürlich, vorbei am Spencer Glacier und am Kenai-See.

Klicke auf das BildVor allem aber führt die Fahrt führt durch eine fast menschenleere Gegend – nur selten sieht man eine Behausung – vorbei an Gletschern, an einem See, in dem die Eisberge schwimmen, an einem durch einen Canyon strömenden Fluss, immer wieder vorbei an Wasserfällen und mit Schnee bzw. Eis bedeckten Bergen.

Schließlich passiert der See einen großen, von Bergen umgebenen See, dann dichten Tannenwald, nähern uns nun allmählich Seward.


Ankunft in Seward

Der Ort kündigt sich mit weit auseinanderliegenden Häusern, einer einsamen, aus Holz gebauten Baptistenkirche an, dazu sieht man hier immer wieder große Kohlehalden, ganz so, als wäre man in einem Bergbaugebiet.

Klicke auf das BildDie Eisenbahnstrecke endet an Sewards Hafen. Ein besonderes Bahnhofsgebäude gibt es auf dem großen Platz nicht, auch nur einen einfachen Holzbau, in dem man Fahrkarten kaufen kann, dazu natürlich einen großen Parkplatz. Im Grunde genommen ist das auch schon das Zentrum von Seward, mit einem Hotel, einigen Cafés, Restaurants, und dem Hinweisschild, dass Seward der Ursprungsort von Alaskas Flagge sei. Ein Grund dafür wird allerdings nicht genannt, und auch unsere einheimischen Begleiter wissen keine Erklärung dafür zu nennen.

Mehr über diese Reise

Zum Alaska-Anchorage-Video
Das Video dieser Alaska-Reise

Das komplette illustrierte Alaska-Reisetagebuch zum Download

Forum: Fragen und Antworten zu Reisen in USA und Alaska

Zu den Alaska-Bildern
Mehr Alaska-Bilder auf Reisebilder.Realedition.de

 

Haben auch Sie eine Webseite zum Thema Reisen ins Netz gestellt? Dann tragen Sie sich doch bitte in meinem Reisekatalog für alle Themen rund ums Reisen ein. Dazu können Sie sich auch gern in der allgemeinen Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema dieser Webseite stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Mehr Reisen suchen

Google

Online: