Am Lake Hood bei Anchorage, auf dem größten Flugplatz für Wasserflugzeuge weltweit und ein Besuch im Alaska Aviation Heritage Museum, dem Museum der Luftfahrt in Alaska

 realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Anchorage - Lake Hood, Flugplatz der Wasserflugzeuge und Luftfahrtmuseum

Sie sind hier: Realedition.de > Reisen > Amerika > Alaska - Anchorage - Anchorage_Lake Hood
Weitere Themen: Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Numismatik Bücherstube Quiz

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Share |

free-website-translation.com
By free-website-translation.com

Die anderen Stationen dieser Alaska-Reise


Anchorage und Süd-Alaska- die Index-Seite dieses Berichtes



Anchorage-Downtown
 



Das Anchorage-Museum
 



Chugach-Mountains  


Talkeetna


Talkeetna, Chulitna, Susitna 


Wildlife Conservation Center


Girdwood 


Alaska Railroad


In den Kenai-Fjorden

 

Am Lake Hood von Anchorage - auf dem größten Wasserflugplatz der Welt und in Alaskas Luftfahrt-Museum 


Das Video bei YouTube

Druckversion dieser Seite

An der Start- und Landebahn auf dem Wasser

Klicke auf das BildGleich neben dem Flughafen liegt der Lake Hood, nicht allein ein See, sondern Anchorages Flughafen für Wasserflugzeuge, der weltweit angeblich größte seiner Art. Immerhin zwischen 400 und 500 Starts und Landungen verzeichnet der Lake Hood täglich, und an diese Zahl dürfte tatsächlich kaum ein anderer Wasserflugplatz herankommen.

Die meist rot und weiß gehaltenen Maschinen liegen wie Boote in einem Hafen an ihrem Steg, steuern dann von hier zunächst auf die „Startbahn“. Die ist ein Nebenarm des Lake Hood, wo weitere, allerdings meist kleinere Maschinen an Bootsstegen liegen – so, wie in einem wohlhabenden Küstenort ein Boot vor jedem Wassergrundstück liegt, nur mit dem Unterschied, dass die Boote hier eben Flugzeuge sind.

Im Aviation Heritage Museum

Klicke auf das BildDas Alaska Aviation Heritage Museum, das Museum zur Geschichte der Luftfahrt in Alaska, liegt direkt auf dem Gelände des Flughafens. Das erste und auch größte Ausstellungsstück dieses privaten Museums über die Geschichte der Luftfahrt in Alaska ist eine ausrangierte und auch schon ziemlich ramponierte Militärmaschine aus den 1940er Jahren, die auf dem Gelände am See steht, so, wie auch einige andere größere Zivilmaschinen, teilweise mit recht merkwürdig geformten Schnauzen - in der Regel Wasserflugzeuge, ausgestattet mit großen Kufen statt Rädern.

Klicke auf das BildIm Museumsgebäude selbst hängt dann eine kleinere Maschine von der Decke, gibt es aber eben nicht nur Flugzeuge und Flugzeugteile, sondern beispielsweise auch ein Oldtimer-Auto, das der ersten Fluggesellschaft Alaskas, der Cordova Airlines gehörte, dazu vor allem weitere Erinnerungsstücke und Fotos aus der frühen Zeit der „Busch-Piloten“ und auch der ersten Pilotinnen, Erinnerungen an die „Aleutian Tigers“, an die Militäreinheit die während des Zweiten Weltkrieges auf den Aleuten stationiert war. Bei der Erschließung Alaskas, so viel wird hier jedenfalls klar, spielte das Militär ganz offenkundig eine zentrale Rolle.

Klicke auf das BildWelche Bedeutung die Fliegerei aber tatsächlich hatte, zeigt ein größeres Schwarz-Weiß-Foto, das im letzten Raum des Museums an der Wand hängt: Die Maschine ist auf einem freien Feld gelandet – und eine Kuh wird herausgeführt. Ohne die Buschflieger hätte es in den abgelegenen Regionen wohl auch nie eine Landwirtschaft gegeben, hätten sich die abgelegenen Siedlungen in der Wildnis, oft fern von allen Straßen und der Eisenbahn, nie entwickeln können.

Mehr über diese Reise

Zum Alaska-Anchorage-Video
Das Video dieser Alaska-Reise

Das komplette illustrierte Alaska-Reisetagebuch zum Download

Forum: Fragen und Antworten zu Reisen in USA und Alaska

Zu den Alaska-Bildern
Mehr Alaska-Bilder auf Reisebilder.Realedition.de

 

Haben auch Sie eine Webseite zum Thema Reisen ins Netz gestellt? Dann tragen Sie sich doch bitte in meinem Reisekatalog für alle Themen rund ums Reisen ein. Dazu können Sie sich auch gern in der allgemeinen Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema dieser Webseite stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Mehr Reisen suchen

Google

Online: