Auf Wal-Beobachtung in den Kenai-Fjorden, bei Seeottern, Robben, Seelöwen und Gletschern

 realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Seward und die Kenai-Fjorde -  Wal-Safari zwischen Gletschern

Sie sind hier: Realedition.de > Reisen > Amerika > Alaska - Anchorage - Kenai-Fjorde
Weitere Themen: Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Numismatik Bücherstube Quiz

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Share |

free-website-translation.com
By free-website-translation.com

Die anderen Stationen dieser Alaska-Reise


Anchorage und Süd-Alaska- die Index-Seite dieses Berichtes



Anchorage-Downtown
 



Das Anchorage-Museum
 



Anchorage - am Lake Hood
 


Chugach-Mountains  


Talkeetna 


Talkeetna, Chulitna, Susitna 


Wildlife Conservation Center


Girdwood 


Alaska Railroad

 

Auf Wal-Beobachtung in den Kenai-Fjorden, bei Seeottern, Robben, Seelöwen und Gletschern


Das Video bei YouTube

Druckversion dieser Seite

Seward - Ausgangspunkt der Wal-Safaris

Klicke auf das BildDas unscheinbare Städtchen Seward ist vor allem Hafen: Hier liegen die Schiffe der Kenai Fjord Tours und einiger anderer Gesellschaften, denen der 3000-Einwohner-Ort seinen Fremdenverkehr verdankt. Seward ist der Ausgangspunkt für Walbeobachtungstouren vor der Küste und in den Fjorden der Halbinsel Kenai.

Beobachtungen bei Cheval-Island

Eine solche Tour durch die Fjorde von Kenai führt südlich von Seward zunächst vorbei am Bären-Gletscher, ein Eisfeld, das sich zwischen den Felsen hindurch bis ans Meer drängt, geht dann weiter zum Cheval-Island, zur Pferdeinsel.

Klicke auf das BildKlicke auf das BildSo leise es geht nähert sich das Boot Richtung Ufer. Da ruht ein Paar Seeottern auf dem Wasser, rücklings, den Kopf nach oben gestreckt, den Kopf nach oben, misstrauisch die Umgebung beäugend. Das Misstrauen ist berechtigt: Nach Ankunft der ersten weißen, der russischen Siedler wären die Seeotter beinahe ausgerottet worden.

In Nachbarschaft zu den Seeottern haben es sich zwei Robben am Ufer gemütlich gemacht, eine kleine schwarze und eine etwas größere weiße Robbe liegen auf einer niedrigen Klippe dicht beisammen

Warten auf die Wale

Dann, ein gutes Stück weiter, verkündet der Kapitän, dass sich vor dem Boot vielleicht Wale aufhalten, womöglich gleich wieder auftauchen. Und dazu gibt es auch gleich die wichtigste Lektion: Wale zu beobachten heißt vor allem, auf die Wale warten. Minutenlang drängen sich die Passagiere an der Reling, immer in der Befürchtung, sie könnten, wenn der Wal auftaucht, vielleicht sogar auf der falschen Seite des Schiffes gestanden haben – und dann lässt sich tatsächlich ein gewaltiger Grauwal blicken, taucht aber nur für einen winzigen Moment auf, verschwindet gleich wieder in der Tiefe, zu schnell und zu weit entfernt für die meisten Kameras.

Auch der zweite Wal, der kurz darauf  an die Oberfläche kommt, meint es mit den Walbeobachtern an Bord des Schiffes nicht besser.

Am Holgate- und am Aialik-Gletscher

Die Papageientaucher und Komorane in der Nähe des Holgate-Gletschers lassen sich dagegen etwas länger beobachten, ebenso wie die große Familie von Seeottern, die sich auf dem Rücken liegend in einiger Entfernung vom Ufer rücklings auf dem Wasser treiben lässt.

Klicke auf das BildVor dem Aialik-Gletscher treiben Eisschollen im Meeresarm, und immer wieder brechen kleinere und mittelgroße Eisbrocken von der Kante ab, lassen beim Abstürzen das Wasser aufspritzen.

Klicke auf das BildLund-Vögel verfolgt einen Fischschwarm, auf einem hohen Felsen liegen dicht an dicht die Seelöwen, braune und einige dunklere Exemplare, lassen ihr löwenähnliches Gebrüll weit über das Wasser schallen. Eine Schule Dalltümmler, ähnlich den Delfinen, aber etwas kleiner, begleitet für einen Moment das Schiff der Kenai Fjord Tours, dann geht es auch vorbei an der nächsten Kolonie von Seelöwen, die auf einem erhöhten Felsen ein Sonnenbad nimmt, während in einiger Entfernung ein einsamer Seeadler von seinem Baum aus das Wasser beobachtet.

Und dann, fast schon am Ende der Tour, lässt sich doch noch ein Buckelwal blicken, zwar nur kurz, aber zumindest erhebt er für einen Augenblick die Schwanzflosse, so, als wolle er den Wal-Beobachtern zum Abschied noch einmal winken.

Mehr über diese Reise

Zum Alaska-Anchorage-Video
Das Video dieser Alaska-Reise

Das komplette illustrierte Alaska-Reisetagebuch zum Download

Forum: Fragen und Antworten zu Reisen in USA und Alaska

Zu den Alaska-Bildern
Mehr Alaska-Bilder auf Reisebilder.Realedition.de

 

Haben auch Sie eine Webseite zum Thema Reisen ins Netz gestellt? Dann tragen Sie sich doch bitte in meinem Reisekatalog für alle Themen rund ums Reisen ein. Dazu können Sie sich auch gern in der allgemeinen Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema dieser Webseite stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Mehr Reisen suchen

Google

Online: