Kenia - Von Bamburi zu den Riffen des Mombasa-Marine-Parks, zur Insel Wasini und in die Nationalparks Tsavo-Ost und Shimba Hills


Anzeige

 



Zum ersten Bild
Palmen am Strand
von Bamburi
Zum zweiten Bild
Weißspitzenriffhaie
im Mombasa-Marine-Park
Zum dritten Bild
Eine Schildkröte im
Mombasa-Marine-Park
Zum vierten Bild
Ein Fischerdorf auf
der Insel Wasini
Zum fünften Bild
Am Wrack der Tania
im Mombasa-Marine-Park



Zum sechsten Bild
Eine Giraffe im
Nationalpark Tsavo-Ost
Zum siebten Bild
Die "Roten Elefanten" im
Nationalpark Tsavo-Ost
Zum achten Bild
Warzenschweine am
Wasserloch bei Ngutumi
Zum neunten Bild
Ein Pavianpaar in
den Shimba Hills
Zum zehnten Bild
Büffel auf einer
Lichtung in den Shimba Hills




Anzeige

 


Bamburi ist eines der kenianischen Urlaubszentren am Strand wenige Kilometer nördlich von Mombasa - Ausganbgspunkt für Tauchausflüge in den Mombasa-Marine-Park, zu Schildkröten und Weißspitzenriffhaien, in den Kisite-Marine-Park mit der Insel Wasini ganz im Süden des Landes, an der Grenze zu Tansania, zu einer Safari in den Nationalpark Tsavo-Ost, rund um die Ngutumi-Lodge und in die Shimba Hills.  Reisezeit: 24. Februar bis 10. März 2019.


Bamburi

Zur ersten SeiteDie Tourismusregion von Bamburi - Wenige Kilometer nördlich von Mombasa, zwischen Nyari und Shanzu, liegt an der Malindi-Road Bamburi, mit sdeinem langen Sandstrand ein weiteres Ferienzentrum an der Küste von Kenia.





Tauchen im Mombasa-Marine-Park

Zur zweiten SeiteAn den Riffen des Mombasa-Marie-Parks - Weißspiutzenriffhaie und Schildkröten sind sicherlich die Attraktion beim Tauchen an den Riffen des Mombasa-Marine-Parks. Aber zur Unterwasserwelt gehören hier auch unzählige andere Arten, etwa Muränen oder prächtige Drückerfische.




Der Kisite-Marine-Park und Wasini

Zur dritten SeiteIm Kisite-Marine-Park und auf der Insel Wasini - Ganz im Süden Kenias, an der Grenze zu Tansania, befindet sich der Kisite-Marine-Park, Heimat unter anderem von Delfinen, mit der Fischerinsel Wasini und zahllosen kleinen, meist aus Korallen gebildetenn kleinen Eilanden.





Tsavo-Ost rund um Ngutumi

Zur vierten SeiteEine Safari in den Tsavo-Nationalpark - An der Eisenbahnlinie Mombasa-Nairobi führt ein Übergang in die Region von Ngutumi im Nationalpark Tsavo-Ost, dem größten unter Kenias Nationalparks. Fast überall in der Savannenlandschaft hier stößt man auf Warzenschweine, Giraffen - und auch auf die berühmten "roten Elefanten".

  

 

In den Shimba Hills

Zur fünften SeiteIn der Wald- und Buschlandschaft der Shimba Hills- Die Shimba Hills zählen zu den kleineren Nationalparks von Kenia, geprägt von einer Wald- und Buschlandschaft, in der man auf Büffel, Paviane, Warzenschweine und mitunter auch auf die seltenen Waldelefanten stößt.

  


Anzeige


Das Video dieser Reise